Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Tunnel für Ebersberg

Tunnel für Ebersberg
( 19 Personen sind seit dem 26.Februar 2008 eingetragen. )


Bitte tragen Sie sich ins Gästebuch ein.

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Bild oder Datei: (Max. 50MB)
Ihr Kommentar:




11) Richard Böhm aus Ebersberg schrieb am 17.Januar 2009 um 01:27 Uhr:
--
Herzlichen Glückwunsch, lieber Philipp,
anscheinend wird Deine Lösung für Ebersberg doch von vielen Seiten wenigstens ernst genommen. Inzwischen ist die Südumgehung ja als Tatsache zu werten und die Tunnellösung die sanfteste Variante die unsere Landschaft nicht weiter weiter wesentlich zerstört.
Seit ich 1990 als erster Grüner Stadtrat - gemeinsam mit Ilke Ackstaller - Alternativlösungen aufgezeigt habe, hat sich doch einiges getan. Ein CSU-Stadtrat hieß mich den "Märchenprinz von Ebersberg" - so auch in der Ebersberger Zeitung zitiert. Warum? Ich besaß die Frechheit jede Art einer Südumgehung völlig in Frage zu stellen und wähnte den Ausbau vorhandener Strecken über Steinhöring nach Hohenlinden als Lösung für den Verkehr Wasserburg - München. Da damals auch noch die Hoffnung auf die sinnvollere Lösung für die A 94 als B12-Ausbau bestand, hätte dies den Fernverkehr aus Ebersberg herausgenommen und zugleich auch aus dem Steinhöringer Ortskern. CSU-Stadträte belehrten mich: Wir dürfen doch nicht außerhalb unseres Stadtgebietes planen, das geht uns nichts an. Viele Seiten mahnten damals schon an, dass nur eine Gesamtlösung in Form einer übergeordneten Planung eine für alle Gemeinden adäquate Lösung ergeben kann. Stadtrat Florian Brillmayer macht dies nun in einer ganz anderen Größenordnung (Wohlgemerkt: CSU-Mitglied!). Mit einer Minimierung des Landschaftsverbrauchs hat dies allerdings nichts zu tun.
Meine Stellungnahme: Wann endlich kapieren unsere politisch Verantwortlichen, dass das Ende aller "Großkotz-Lösungen" aus Gründen der Erhaltung unserer Landschaft aber auch wegen der unverantwortlichen ständigen Neuverschuldung des Staates (arme Kinder!) unbedingt angesagt ist? Dazu zähle ich auch die ineffektive Südumgehung. Diese wird nun unter den von Dieter Berberich und anderen auf Grund der schwierigen Bodenbeschaffenheit vorausgesagte Mehrkosten gebaut. Das Hauptproblem, der Wasserburg-München-Verkehr, wird damit letztlich nicht gelöst.
So unterlasst, liebe Staats- und Bundesregierung doch bitte jede weitere Verunstaltung unserer einmalig schönen Landschaft und löst das angesprochene Problem mit dem als "machbar" eingestuften Vorschlag von Philipp Goldner. Oder ist Euch Ebersberg weniger Wert als Garmisch oder Starnberg?


10) Martin Geiger aus München, bald Ebersberg schrieb am 15.September 2008 um 20:42 Uhr:
--
Als Bald-Neu-Ebersberger verfolge ich die Diskussion um Ebersbergs Verkehrssituation so gut es aus München eben geht.
Nun hält auch das Straßenbauamt einen Tunnel für diese schöne Kreisstadt für realisierbar - hoffentlich fällt diese Chance, Ebersberg zu entlasten und gleichzeitig das Ebersberger Umland zu erhalten nicht der Parteipolitik zum Opfer!
Ebersberger Stadträte, ich zähle auf Ihre Weitsicht!

9) Bettina Kirchmaier aus Feldkirchen-Westerham schrieb am 9.Juli 2008 um 14:13 Uhr:
--
Hallo Herr Goldner, hab grad gehört, daß die Starnberger Ihren Tunnel bekommen! Lässt mich bzgl. EBE hoffen.
Ich drück den Ebersbergern und vor allem den betroffenen Anliegern der in Planung befindlichen möglichen Trassenverläufe rund um EBE und aus ganzem Herzen Ihnen die Daumen, daß Ihre Tunnellösung favorisiert wird.
Viele Grüße
Bettina Kirchmaier

8) Torsten Heufeld aus Ebersberg schrieb am 2.Juni 2008 um 07:47 Uhr:
--
Meine Vorredner haben meine vollste Zustimmung! Schön, dass sich auch junge Menschen so konstruktiv Gedanken zur Verbesserung unserer Verkehrssituation (und damit auch Lebensqualität) machen. Ich drücken Ihnen für Ihr Vorhaben die Daumen und hoffe im Sinne aller Ebersberger, dass sie - nun auch im Stadtrat - weiterhin so engagiert zu Werke gehen!

7) Elisabeth Franke aus Falkenberg schrieb am 18.März 2008 um 10:40 Uhr:
--
Ich wurde von einem Bekannten auf diese Seite aufmerksam gemacht und muss sagen: ich bin wirklich positiv überrascht!
Interessante Inhalte und gute Aufmachung. Eine angenehm unaufgeregte und informative Homepage!

6) Philipp Goldner aus Ebersberg schrieb am 12.März 2008 um 10:59 Uhr:
--
Dieter Berberich weist bereits seit Anfang der 80er Jahre wiederholt darauf hin, dass die Südumgehung von Ebersberg lediglich etwa 10% des Gesamtverkehrsaufkommens aus Ebersberg heraushalten wird. Um zu veranschaulichen, wie man den Durchgangsverkehr gänzlich aus Ebersberg heraushalten könnte, entwickelte er in der Tat einen Ostumfahrungs-Vorschlag.
Seitdem nun Planungsrecht für eine mögliche Nord-Süd-Umfahrung für Ebersberg besteht, haben sich die Grünen intensiv mit möglichen Trassenverläufen beschäftigt und schließen die in der Diskussion befindlichen kleinräumigen Lösungen - bis auf die von mir entwickelte Tunnellösung - kategorisch aus!

Viele Grüße!
Philipp Goldner

5) Evi Niedermeier aus Ebersberg schrieb am 11.März 2008 um 16:34 Uhr:
--
Stimmt es eigentlich, dass der
ehemalige Grünen Stadtrat Dieter
Berberich die Trasse für östliche
Umfahrung (Mailing) als Lösung
entwickelt hat? Ich dachte die
Grünen setzen sich für den Schutz
der Umwelt ein!

Schade eigentlich!

Viele Grüße

Evi Niedermeier

4) Dr. Pospischil aus Ebersberg schrieb am 9.März 2008 um 18:15 Uhr:
--
Eine sehr gute Idee, sowohl der Tunnel, als auch die informative Homepage dazu. Danke dafür und weiter so (siehe Kartenmaterial)!


Diese Seite wurde 5437 mal aufgerufen, davon 20 mal in diesem Monat.

Seite: <  1 » 2 » 3  > von 3